Sexualität - Kopfschmerzen - Symptome

Dr. med. Britta Bürger, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe - ins Russische übertragen von Evgeny Sheronov
© GettyImages

Jede Art von sexueller Aktivität, die zum Orgasmus führt, also auch Oralsex oder Selbstbefriedigung, kann Kopfschmerzen auslösen.

Bei Patienten mit der “explosiven” Form des Sexualkopfschmerzes setzen mit dem Orgasmus plötzlich heftige Kopfschmerzen ein (Orgasmuskopfschmerz). Die Datenlage, wie lange die Schmerzen anhalten, ist noch unzureichend. Bislang wird von einer Dauer zwischen einer Minute und drei Stunden ausgegangen. Häufig bleibt noch eine Zeit lang ein leichterer Nachschmerz zurück. Ähnlich wie bei der Migräne können Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, und Lichtscheu den Kopfschmerz begleiten.

Der “dumpfe Kopfschmerz” (Präorgasmuskopfschmerz) breitet sich im Bereich des Hinterkopfs und Nackens aus und nimmt mit steigender Erregung zu. Diese Art von Sexualkopfschmerzen kann sich durch eine Schonhaltung im Liegen bessern. Im Sitzen oder Stehen verschlimmern sich Präorgasmuskopfschmerzen jedoch.

© Copyright 2013 NetDoktor.de – All rights reserved – NetDoktor.de is a trademark