Humanistische Psychodrama. Praktische Ausbildung mit theoretischer Begleitung

Prof. Dr. Hans-Werner Gessmann


Thema: Humanistische Psychodrama. Praktische Ausbildung mit theoretischer Begleitung

Leitung: Prof. Dr. Hans-Werner Gessmann

Termin: 23. bis 27. September 2013 (Seminar von Montag bis Freitag)

Hans-Werner hat in den 80ger Jahren das Humanistische Psychodrama begründet und Ponierarbeit bei der filmischen Dokumentation geleistet. Prof. Gessmann ist Autor von vielen empirischen Studien über das Humanistische Psychodrama und ist Autor von mehr als 120 Publikationen in verschiedenen Bereichen der Psychologie.

Im Jahr 1973 gründete Hans-Werner das Psychotherapeutische Institut Bergerhausen in Duisburg, welches beislang mehr als 1.500 Therapeuten in Humanistischen Psychotherapien ausbildete.

Psychodrama hat sich in den letzten Jahrzehnten als eine bewährte Form der Psychotherapie etabliert, in der im therapeutischen Rahmen Rollenspiele und therapeutisches Theater integriert werden. Humanistischen Psychodrama als Therapieform ist für spezielle Behandlungsgruppen, aber auch als Trainings-Verfahren in anderen Anwendungsbreichen einzusetzten. Zum Beispiel können psychodramatische Methoden in Krankenhäusern, therapeutischen Gemeinschaften und ambulanten Problem-Gruppen verwendet werden. Humanistisches Psychodrama ist beliebt und effektiv in der therapeutischen Arbeit mit Kindern, in der Gerontoterapie bei älteren Menschen und in der Therapie von Suchterkrankungen.

PD Gruppenteilnehmer gestalten gemeinsam mit einem Psychodrama-Leiter/Therapeuten während der Psychodrama-Sitzung eine Situation, in der ein das Gruppenthema respräsentierendes Gruppenmitglied einen breiten Raum erhält, um seine aktuelle Situation mit der Gruppe darzustellen und so zu ändern, wie es am sinnvollsten und produktivsten erlebt wird. Wenn ein Gleichgewicht zwischen den Gefühlen der Teilnehmer und die des Protagonisten erreicht wird, entsteht eine Ausdruckslage der Spontaneität. Die Szenengestaltung erhält neue Sichtweisen und neue Handlunssgpotenziale. Die erlebte Welt verändert sich.


Programminhalte:

(Arbeitszeiten von 16.00 bis 20.00 Uhr)


Montag, 22. April:
Humanistische Psychologie und Psychotherapie


Dienstag, 23. April:
Praktische Ausbildung Arbeit mit den Methoden der Humanistischen Psychodrama

Mittwoch, 24. April:Praktische Ausbildung Arbeit mit den Methoden der Humanistischen Psychodrama

Donnerstag, 25. April:
Praktische Ausbildung Arbeit mit den Methoden der Humanistischen Psychodrama

Freitag, 26. April:
Praktische Ausbildung Arbeit mit den Methoden der Humanistischen Psychodrama - Abschließende Reflexion


Eine einmalige Gelegenheit, sich an der deutsch-russisch-Sprachtraining auf höchstem Niveau, die ein Experte in diesem Bereich bietet zu nehmen. (Für russische Teilnehmer wird eine Simultanübersetzung zur Verfügung gestellt werden)


Das Internationale Zentrum für Klinische Psychologie und Psychotherapie Institut für Pädagogik und Psychologie der Kostroma State University nach NA Nekrasov benannt lädt Sie ein, an dem Programm teilnehmen!


Nach Abschluss des Programms erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat der International Center für Klinische Psychologie und Psychotherapie, in Zusammenarbeit mit der International Academy of Distance Learning und berufliche Entwicklung.

Anmeldeschluss ist der 15. September 2013. Teilnahmeplätze sind begrenz!

Für anreisende TeilnehmerInnen geben wir eine Hilfestellung bei der Organisation der Hotellerie und Gastronomie.