Kurt Guss - Internationale Klassifikation Psychischer Störungen

Das Buch ist eine Einführung in die Psychiatrie. Der Leser soll mit der Struktur dieser Wissenschaft vertraut gemacht werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Diagnostik und Klassifikation psychischer Störungen. Die Publikation wird sowohl bei Studenten der medizinischen und psychologischen Berufe von Interesse sein, sowie Leser, die an den Problemstellungen der Psychiatrie interessiert sind. Das Buch stellt anschaulich die Grundlagen der Diagnostik, Klassifikation und Behandlung von psychischen Störungen dar. Es beschreibt die Probleme der organischen und symptomatischen Störungen, Störungen durch den Einfluss von psychotropen Substanzen, Fälle von Schizophrenie und Wahnvorstellungen, Fälle von affektiven Störungen, Neurosen, Ängste und Zwangkrankheiten, psychosomatishe Störungen, Probleme der Kinder- und Jugendpsychiatrie, sowie diagnostische Übungen. Neben den Grundlagen der Psychiatrie werden zahlreiche klinische Fallstudien referiert.

Hans-Werner Gessmann - Lehrbuch zur Einführung in die Psychotherapien

Hans-Werner Gessmann - Humanistische Psychologie und Humanistisches Psychodrama

jurpsy.ru/lib/books/id/25808.php

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Psychodrama ist in besonderer Weise geeignet als Psychotherapieverfahren nicht nur bei Erwachsenen sondern auch bei Kindern und Jugendlichen zur Entwicklung der Persönlichkeit und zur Veränderung von nicht gewünschtem Verhalten und Erleben genutzt zu werden.

Es kann also zur Prophylaxe im Sinne des Kinderschutzes als auch zur Behandlung im Sinne der Kinder- und Jugendhilfe verwendet werden.

Meine ersten Erfahrungen mit der Arbeit von devianten und delinquenten Kindern und Jugendlichen sammelte ich zwischen 1970 und 1980 als Leiter einer staatlichen Einrichtung zur Erziehung dieser Jugendlichen. Ich begann das Psychodrama für diese besondere Therapie-Verwendung entsprechend zu modifizieren und danach auch international zu lehren. In dieser Zeit arbeitete ich z. B. in der Schweiz zur Fortbildung mit Lehrern der Sonderschulen von verhaltensauffälligen und erziehungsschwierigen Kindern und seit dieser Zeit auch regelmäßig mehrmals jährlich in Griechenland in einem Fortbildungszentrum für Psychotherapie.

Es ist mir wichtig Ihnen mitzuteilen, wie bedeutungsvoll die Arbeit gerade mit dem Humanistischen Psychodrama im Bereich der juristischen Psychologie ist. In vielen deutschen Gefängnissen ist es die Standard-Gruppentherapiemethode.

Es wird immer wieder die Frage gestellt:

Was ist denn das Humanistische Psychodrama im Vergleich zum Klassischen Psychodrama?

Die Antwort darauf ist das heute veröffentlichte Ebook.

 

Kurt Guss - Psychische Auffälligkeiten

Professor Dr. Kurt Guss beschäftigt sich in seinem Werk mit den Störungen der so genannten psychischen Elementarfunktionen. Solche Störungen sind Vorgänge, die uns auffallen und oft ein dahinter liegendes komplexes Krankheitsbild verraten. Die allgemeine Psychopathologie beschäftigt sich mit der  Systematik solcher Phänomene und ist daher sowohl eine psychologische als auch eine psychiatrische Disziplin. In diesem Werk werden Störungen unter anderem der Wahrnehmung, des Bewusstseins, der Orientierung, des Denkens, des Gedächtnisses und der Sprache behandelt und dem Leser anhand von Fallbeispielen anschaulich nahe gebracht.

Hans-Werner Gessmann - Vortrag über Sigmund Freuds Traumdeutung von 1916

Im Jahr 1916 hielt Sigmund Freud in der Wiener Universität einen Vortrag "Zur Deutung der Träume." Er beschäftigte sich mit den Themen: Was ist Schlaf und was geschieht während des Schlafes? Wie können wir den Inhalt der Träume interpretieren? Wie finden wir einen Weg, um die Symbole der Träume zu verstehen? In diesem Buch behandelt Hans-Werner Gessmann diesen Vortrag und seine Ideen, unter Beibehaltung des ursprünglichen Sprach- und Argumentationsstils Sigmund Freuds.

Das Buch ist Teil der Lehr-Lern-Materialien "Einführung in die Psychoanalyse" für Studenten. Der Text der Arbeit wurde in deutscher und russischer Sprache verfasst. Das Buch enthält eine DVD mit Videoaufnahmen, in denen Hans-Werner Gessmann mit einer Simultanübersetzung ins Russische über die "Einführung in die Psychoanalyse: Bericht über Präsentation von Sigmund Freud von 1916 über die Auslegung der Träume" vorträgt.

Hans-Werner Gessmann - Subjektive Krankheitstheorien

Dieses Buch beschäftigt sich mit den Problemen der subjektiven Theorien von Krankheiten im Zusammenhang mit der Untersuchung von psychologischen Krankheitsverursachungen und den Therapieerwartungen von Patienten. Die Arbeit beschreibt die Konzepte der subjektiven Krankheitstheorien, berücksichtigt neben der Beschreibung der subjektiven Krise die biomedizinische Sicht sowie auch psychologische und soziale Phänomene. Ein eigenes Kapitel widmet sich der Untersuchung der subjektiven Krankheitstheorien aufgrund der Krankheitsbewältigung von Patienten. In diesem Beitrag werden die Ergebnisse der modernen Forschung über subjektive Krankheitstheorien zusammengestellt und die Frage nach deren Auswirkungen auf den Umgang mit der Krankheit und die Gesundheit des Patienten dargelegt. Studien über das Bewältigungsverhalten zeigen Unterschiede bei Patienten mit einem Risiko für Herzinfarkt und Krebs-Patienten.

Das Buch ist für praktizierende Psychologen, Psychotherapeuten , Ärzte, als auch für ein breites Spektrum von Lesern bestimmt. Die Veröffentlichung ist für Profis empfohlen, die an der Entwicklung von psychischen Ursachen von Krankheiten und physiologische Funktionen von Bewältigungsverhalten von Patienten interessiert sind.

Kurt Guss - Psychische Krankheitsbilder an Beispielen aus der klassischen russischen Literatur

 

 

Das Buch untersucht die Muster von psychischen Erkrankungen nach der Internationalen Klassifikation psychischer Störungen (ICD -10). Der Autor konzentriert sich bei der Diagnose und Klassifikation von psychischen Krankheiten auf die Erforschung von Wahrnehmung, Denken, Gedächtnis und Sprache und nutzt hierzu zahlreiche Beispiele aus der klassischen russischen Literatur.

Das Buch ist für Studenten der psychologischen Fachgebiete zu empfehlen, besonders auch praktizierenden Psychologen, Psychotherapeuten, Diagnostiker sowie dem interessierten Leserkreis.

Jürgen Kriz - Selbstverwirklichung

Самоактуализация

Личностно-ориентированный подход и теория систем

Название этой книги отражает ключевую тему как личностно-ориентированного подхода Карла Роджерса так и современной теории систем. Проблема самореализации создает напряжение между левым гуманистическим подходом в терапии семейных систем и гештальт-психологией, а также лежит в основе «современного» системного мышления в области естественных наук. Большинство людей верят в существенное различие между двигателем и человеком, но по-прежнему используют когнитивные инструменты механистической науки. Цель этой книги заключается в предоставлении читателю мысли, идеи, метафоры, развивающей более адекватное понимание процессов жизни и нашей души.

Юрген Kriz является одним из самых семенных мыслителей в области гуманистической личностно-ориентированной психологии. Эта книга объединяет несколько работ чудесно представленых даже в переводе. Она как прожектор светит на процесс видения нашего мира, будь то его чудесная сложность или упрощение, сводящееся к порядку. Godfrey Barrett-Lennard

Эта книга смело объединяет научную теорию самоорганизации и личностно-ориентированный подход, предлагая современную альтернативу механистического объяснения нашего мира с точки зрения междисциплинарных исследований систем. Jeffrey HD Cornelius-White

Юрген Криз, профессор клинической психологии и психотерапии Оснабрюкского университета и приглашенный профессор нескольких университетов Европы и Соединенных Штатов. Он является практикующим психотерапевтом, руководителем и председателем научного совета личностно-ориентированного общества в Германии (GwG). Среди многих наград, Криз получил 'Гранд Виктора Франкла, премию города Вены за труд всей его жизни, которая получила международное признание в области гуманистической психотерапии.

Arist von Schlippe / Jochen Schweitzer - Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung I

Das Grundlagenwissen

Die systemische Therapie und Beratung hat in den letzten zwanzig Jahren keine grundlegenden Paradigmenwechsel erlebt, aber zahl­reiche Innovationen in der Methodik und in den Settings. Sie hat sich in neuen Arbeitsfeldern erprobt, neue Vergehensweisen für neue Probleme entwickelt, sich mit der Grundlagenforschung und anderen Therapie- und Beratungsansätzen auseinandergesetzt. Neben den historischen, theoretischen  und praxisbezogenen  Basics greifen die Autoren diese Entwicklungen auf: Familie, Organisation und Netzwerk werden als soziale Systeme verglichen und syste­mische Settings von der (Psycho-)Therapie über die Arbeit mit größeren Systemen bis hin zu Coaching, Team- und Organisations­beratung dargestellt.

Das Buch bietet das unentbehrliche Grundlagenwissen für Studie­rende und Praktiker  in Sozialer  Arbeit, Pädagogik, Gesundheits­wesen und Seelsorge sowie für Personen in Management und Unternehmensberatung.

Die Autoren

Prof. Dr. phil. Arist von Schlippe lehrte viele Jahre Klinische Psychologie an der Universität Osnabrück und hat jetzt den Lehrstuhl für Führung und Dynamik von Familienunternehmen an der Universität Witten/Herdecke inne. Er ist Psychologischer Psychotherapeut und Lehrtherapeut am IF Weinheim -Institut für Systemische Ausbildung fJ Entwicklung.

Prof. Dr. rer. soc. Jochen Schweitzer ist Professor für Medizi­nische Psychologie und Psychotherapie am Universitäts- klinikum Heidelberg und leitet dort die Sektion Medizinische Organisationspsychologie. Er ist Psychologischer Psycho­therapeut, Kinder- und Jugendlichentherapeut und Lehrtherapeut am Heim Stierlin Institut (hsi).