Emotionale Intelligenz

Elena Oladova

Emotionale Kompetenz ist ein Begriff, der im Bereich der Sozialpsychologie, Berufs- und Erwachsenenpädagogik und in der gewerblichen Personalberatung und dem Coaching verwendet wird. Er entstand im Rahmen der Thematisierung der Emotionalen Intelligenz (EQ) gegenüber dem IQ und wird von verschiedenen Autoren in unterschiedlicher Bedeutung verwendet. Das Konzept der emotionalen Kompetenz stammt ursprünglich von Salovey und Mayer (1989) und wurde von Daniel Goleman (1996) populär gemacht. Er wird häufig als Synonym für Emotionale Intelligenz benutzt, weil Emotionale Kompetenz mit der Emotionalen Intelligenz verbunden ist und auf dieser beruht. Ein bestimmtes Niveau der Emotionalen Intelligenz für die Beherrschung von konkreten emotionalen Kompetenzen ist 

Begriffsdefinition

Emotionale Kompetenz ist die Fähigkeit, mit eigenen und fremden Gefühlen umgehen zu können, sie im konkreten Kontext richtig zu bewerten, um so Stress zu vermeiden und Konflikte nicht eskalieren zu lassen. Dies soll auch davon unabhängig sein, ob es sich um eigene persönliche Emotionen handelt, oder um die Emotionen anderer Menschen.

In einer weiteren Definition wird ein altruistischer Ansatz beschrieben. Es gibt ein persönliches Anliegen, mit Hilfe eigener Erfahrungen die Entwicklung der Mitmenschen zu fördern. In der sozial-kommunikativen Entwicklung ist dieser Ansatz der dritte Schritt nach der emotionalen Intelligenz und der sozialen Kompetenz.

Literatur

  • R. Arnold: Von der Weiterbildung zur Kompetenzentwicklung: Neue Denkmodelle und Gestaltungsansätze in einem in sich verändernden Handlungsfeld. In: Kompetenzentwicklung 1997. Arbeitsgemeinschaft Qualifikations-Entwicklungs-Management, Waxmann, Berlin 1997.
  • Thomas Baumer: Handbuch Interkulturelle Kompetenz. 2 Bände. Verlag Orell Füssli, Zürich, ISBN 3-280-02691-1 und ISBN 3-280-05081-2.
  • Christian Bourion: Emotional Logic and Decision Making: The Interface Between Professional Upheaval and Personal Evolution, 2004, ISBN 978-1403945082 (Original: La logique emotionnelle, 2. Ausgabe 2001,  ISBN 978-2-7472-0236-7).
  • Daniel Goleman: EQ: Emotionale Intelligenz. Deutscher Taschenbuch Verlag, 1997, ISBN 3423360208.
  • Daniel Goleman: Soziale Intelligenz. Droemer, 2006, ISBN 3-426-27318-7.
  • Wolfgang Seidel: Emotionale Kompetenz. Gehirnforschung und Lebenskunst. Spektrum akademischer Verlag, 2004.
  • Claude M. Steiner, Paul Perry: Emotionale Kompetenz. Dtv, 1999, ISBN 3423361573.

Weblinks